InnoZert: Innovationsfähigkeit und Zertifizierung in der spezialisierten Gesundheitsversorgung - die Organkrebszentren in Deutschland

Projektpartner: Deutsche Krebsgesellschaft

Das Projekt wird finanziell durch die deutsche Krebshilfe unterstützt.

Laufzeit: 2019-2022

Projektbeschreibung

Das Projekt untersucht, ob sich Aktivitäten zur Förderung von Innovation und Zertifizierung gegenseitig unterstützen oder ob es bei der Entwicklung von Kapazitäten für Innovation und Qualitätssicherung Trade-Offs gibt. Mit dem Ziel der Verbesserung der Versorgungsqualität von Krebspatienten durch Standardisierung wurde im Jahr 2003 das erste Zertifizierungsprogramm für Organkrebszentren implementiert. Gleichzeitig wird die Versorgung regelmäßig durch neue Diagnose- und Behandlungsmethoden verändert, die aus der Innovationsfähigkeit von Kliniken und Industrie resultieren. Unklar ist bisher, in welchem Zusammenhang die Innovationsfähigkeit spezialisierter Leistungserbringer und deren Standardisierung durch Zertifizierungen stehen. Zur Beantwortung der Fragestellung werden organisatorische, regionale und zeitliche Unterschiede in der Innovationsfähigkeit und den Zertifizierungsmaßnahmen einer ausgewählten Gruppe von Organkrebszentren und deren Auswirkungen auf die Behandlungsergebnisse untersucht.